,

Im neuen Dress: erster Punktgewinn im ersten Bundesliga-Spiel

Am Samstag, den 24. Oktober, spielten wir in der Oberauhalle gegen den BSC 70 Linz. Trotz der vorgeschriebenen Einschränkungen für das Publikum, unterstützen uns viele Fans auf dem Weg zum 2:6 und damit ersten Tabellenpunkt.

Bei Feldkirch fehlte nur Legionär Josip Uglesic, weshalb wir in annähernd perfekter Konstellation gegen die Gäste antreten konnten.

Das Spiel begann mit den beiden Herrendoppeln – Fabian und Simon R. spielten gegen Ban/Cimbur und Andi und Simon B. gegen Ivanic/Krivec. Im zweiten Herrendoppel waren die beiden slowenischen Legionäre unseren Spielern an Konstanz und Erfahrung überlegen und trotz mehrmaligem Annähern wollte der Satzgewinn nicht gelingen. Anders im ersten Herrendoppel, das nach klar gewonnenem ersten Satz in einen Krimi ausartete, der letztlich leider knapp zugunsten der Gäste ausging.

Den ersten Punkt für Feldkirch holten unsere Mädels im Damendoppel (Serena und Sabrina gegen Freimüller/Polanc), nachdem sie anfänglichen Abstimmungsschwierigkeiten wieder die gemeinsam trainierten Muster zum Einsatz kamen. Somit konnte Serena bei ihrem Comeback gleich einen ersten Sieg einfahren.

Im Herreneinzel hielt sich Michi gegen den Slowenen Ivanic lange gut und sorgte für Staunen im Publikum mit viel Einsatz und dem einen oder anderen Netzroller. Fabian wollte in seinem Herreneinzel nicht alles gelingen und er musste sich dem jungen Slowenen Ban geschlagen geben. Dafür konnte Simon R. im dritten Herreneinzel den zweiten Punkt für Feldkirch holen und damit den ersten Tabellenpunkt sichern. Im Dameneinzel konnte Nati ein gelungenes Comeback nach ihrem Bänderriss im Sommer liefern, obwohl der zweite Satz dann doch ziemlich deutlich für die Linzerin Polanc ausging.

Im neu zusammengewürfelten Mixeddoppel von Serena und Simon B. fehlte es teilweise an der Abstimmung und die erfahrenen Mixedspieler Cimbur/Freimüller ließen ihnen wenig Chance auf einen Matchgewinn.

Das 2:6 markiert für uns insgesamt doch einen gelungenen Saisonstart, weil wir uns gleich einen Punkt sichern konnten. Es gilt jetzt, das Niveau zu halten und eventuell zu steigern, damit wir in den nächsten, schwieriger einzustufenden Partien gegen Mödling und Traun auswärts ebenfalls punkten können.

Das Ganze gilt natürlich unter der Bedingung, dass die Saison weiterlaufen kann, was wir als Mannschaft sehr hoffen. Die Mannschaft bedankt sich bei allen Helfern und Fans in der Halle und auch an den BSC 70 Linz für eine tolle Atmosphäre in der Halle mit spannenden Spielern. Unser Live-Stream verzeichnete 150 Aufrufe und wurde somit ebenfalls toll angenommen. Wir hoffen auch auf zahlreiche Unterstützung beim nächsten Heimspiel gegen Pressbaum am Sonntag, den 29.November.

Spielergebnis

Am Freitag vor dem Spiel durfte die Mannschaft die neuen Dressen in Empfang nehmen. Obmann Norbert Schmid, bedankte sich im Namen des Vereins bei Michael Wolf von unserem Hauptsponsor "Veits&Wolf" für die jahrelange Unterstützung. Weiters dürfen wir wir uns auf diesem bei Babolat für die Austattung unserer Bundesligamannschaft bedkanken.

  

Weiters bedanken wir uns bei allen Partnern, die uns auch in der neuen Saison wieder die Treue gehalten haben.