,

Ländle-Derby: Knapp am Tabellenpunkt gescheitert

Im Ländle-Derby gegen Wolfurt in der Hofsteighalle spielten wir am Samstag, den 6.März in fast voller Besetzung gegen den Raiffeisen UBSC Wolfurt. Das Spiel ging trotz mehrerer knapper Partien 1:7 für unsere Gegner aus, womit wir knapp an einem 2:6 und damit einem Tabellenpunkt vorbeischrammten.

Im ersten Herrendoppel konnten Fabian und Simon R. überraschend Nationalteamspielern Philip Birker und Kilian Meusburger einen Satz abnehmen. Der zweite Satz ging dann jedoch 18:21 an die Gegner, die den Entscheidungssatz dann klar für Wolfurt sichern konnten. Im zweiten Herrendoppel (Michi mit Simon B. gegen Krapez und Nichterwitz) kam es nach klar verlorenem ersten Satz zu einem erst in der Verlängerung verlorenen zweiten Satz.

Im Damendoppel mussten sich Serena und Lena dem eingespielten Wolfurter Duo Hagspiel/Kremmel geschlagen geben. Das erste Herreneinzel ging wie zu erwarten klar an die Wolfurter (Josip gegen Krapez), auch das Dameneinzel ging als Walkover an Wolfurt. Im zweiten Herreneinzel entwickelte sich dahingegen ein richtiger Krimi, in dem Michi nach sehr konstantem Spiel 14:21 24:22 19:21 leider das Nachsehen hatte.

Dafür konnte Fabian dann gegen Rene Nichterwitz in einem relativ klaren Spiel einen Spielgewinn für Feldkirch sichern.

Im abschließenden Mixed fanden Simon R. und Serena gegen Hochmeir/Birker nach verlorenem ersten Satz nicht zurück ins Spiel und mussten sich im zweiten geschlagen geben, was das Endergebnis von 1:7 fixierte.

Insgesamt war das Ergebnis wie gegen Traun nach dem Endergebnis klarer als in der Realität und uns fehlte abermals ein Quäntchen von irgendetwas, um uns einen Tabellenpunkt zu sichern. Die Entwicklung passt trotz publikumsfreier Partien, das vor allem im Ländlederby sehr fehlt. Trotzdem und wir gehen motiviert in die letzte Partie des Grunddurchgangs am 27. März gegen Mödling in der Oberauhalle vor dem Heim(livestream)publikum.

Spielergebnis

Youtube-Aufzeichnung der Begegnung

Fotos vom Spiel