,

1:7-Niederlage gegen Bundesliga-Dritte aus Pressbaum

Am Sonntag, den 1.Dezember, spielten wir in der Oberauhalle gegen die Tabellendritten aus Pressbaum. Bei uns fehlten Lena, Leonie, Simon B., Emanuel und Julian, bei den Pressbaumern waren Philipp Drexler und Jakob Sorger nicht im Einsatz. Wie erwartet ging die Partie klar an die Ligafavoriten (1:7), die sich nun nach dem Spiel auf dem zweiten Tabellenplatz hinter Herbstmeister Wolfurt halten.

Die beiden Feldkircher Herrendoppel (Fabian/Simon R., Andi/Rüdiger) starteten beide mit vollem Fokus in die erste Partie. Im zweiten Herrendoppel waren die Pressbaumer uns doch deutlich überlegen. Das erste Doppel kostete unseren Gegnern doch einige Nerven, nach dem Verlust des ersten Satzes in der Verlängerung ging der zweite dann aber doch eher klar auf ihr Konto. Im Damendoppel kämpften Urska und Sabrina um den Anschluss, fanden aber nie so ganz ins Spiel und konnten den Spieß auch im zweiten Satz nicht umdrehen.

Im anschließenden Dameneinzel spielte Nati gut mit, war ihrer Gegnerin aber doch unterlegen und musste sich trotz solider Leistung deutlich geschlagen geben. Das erste Einzel war wie erwartet die schwierigste Partie, da Pressbaum mit Adi Pratama einen Punktegaranten an erster Stelle sitzen hat, und ging klar an die gegnerische Mannschaft. Rüdiger konnte seinem slowenischen Gegner im zweiten Satz sehr wohl wehtun, war ihm dann aber über die Dauer des gesamten Spiels doch unterlegen. Im dritten Herreneinzel konnte Fabian das Spiel trotz Problemen mit der Ballgeschwindigkeit bis zum dritten Satz offen gestalten, der Bulgare entschied das Spiel letztendlich ebenfalls für die Pressbaumer und fixierte den 4. Tabellenpunkt. Den Ehrenpunkt holten Sabrina und Simon R. aber dann noch im Mixed, wo sie die Abstimmungsschwierigkeiten der vergangenen Partien ablegen konnten und ein sehr gutes Spiel abliefern konnten.

Insgesamt war das Ergebnis so zu erwarten, da die Pressbaumer uns personell überlegen sind. Ein Punktegewinn hätte im Idealfall möglich sein können, war uns aber leider nicht verwehrt. Wir freuen uns, im Jänner mit voller Unterstützung durch das ganze Team wieder in die Rückrunde zu starten. Danke an alle Feldkircher Fans, die am ersten Adventsonntag den Weg in die Halle gefunden haben und uns trotz der schwierigen Ausgangslage unterstützt haben. Die Bundesliga-Mannschaft wünscht frohe Weihnachten und einen guten Rutsch und freut sich auf ein Wiedersehen im neuen Jahr am 11. Jänner in der Oberauhalle!

Detailergebnis