,

Niederlage im Vorarlberg-Derby gegen Wolfurt

Am Samstag, den 1.Dezember, spielten wir in der Wolfurter Hofsteig-Halle gegen den UBSC Wolfurt. Verletzungsbedingt beziehungsweise wegen einer Terminkollision mussten wir ohne unsere Doppel-Herren Urban und Aljosa antreten. Da uns deswegen die notwendige Erfahrung für eine realistische Chance gerade in den Herrendoppeln fehlte, war es schwierig für uns, in dieser Runde zu punkten. Durch gute Leistungen unserer Ersatzherren kratzten wir noch an einem 2:6-Endergebnis und einem Punkt, mussten uns dann aber mit einem 1:7 zufriedengeben.

Die Herrendoppel spielten Michi und Julian gegen Rene Nichterwitz und Kilian Meusburger und Fabi mit Andi gegen Matthias Bertsch und Jan Sedlmayr. Im ersten Herrendoppel versuchten Michi und Julian, ihren doch überlegenen Gegnern das Leben schwer zu machen, was ihnen zeitweise gelang, aber der Ausgang war dann klar für die Wolfurter. Der erste Satz im zweiten Herrendoppel war sehr ausgeglichen und wir konnten beinahe für einen Überraschungssatzgewinn sorgen, letztlich setzte sich aber die eingespielte Wolfurter Paarung durch. Im Damendoppel starteten Serena und Sabrina etwas holprig, konnten sich über den Gewinn des zweiten Satzes aber in den Entscheidungssatz retten, den sie für Feldkirch entschieden.

Michi hatte im ersten Herreneinzel sichtliche Schwierigkeiten, die schnellen Bälle zu kontrollieren und musste sich einem souveränen Leon Seiwald geschlagen geben. Das zweite Herreneinzel startete relativ ausgeglichen, Fabi fand dann aber nicht mehr die richtigen Mittel und Jan Sedlmayr sicherte Wolfurt einen weiteren Punkt. Im Dameneinzel spielte Nati gute Ballwechsel gegen Raphi, konnte ihre Punktchancen dann aber nicht umsetzen und verlor in zwei Sätzen. Das dritte Herreneinzel von Andi war im ersten Satz ausgeglichen, im Endeffekt war Matthias Bertsch dann aber der konstantere Spieler und gewann das Spiel in zwei Sätzen.

Das Mixeddoppel war mit dem Damendoppel sicher das Highlight des Tages. In einem starken ersten Satz blieben Julian und Serena gegen Rene und Alexandra Mathis konsequent und holten sich den Satzgewinn. Die Ballwechsel danach blieben spannend und nervenaufreibend, letztendlich wurde der Druck von Seiten der Gegner aber zu hoch und die Wolfurter holten sich einen weiteren Punkt.

Insgesamt wäre ein Punktgewinn sicher wünschenswert gewesen für die Tabelle, mit der gegebenen Ausgangssituation war das aber sehr unwahrscheinlich. Bei den nächsten Partien muss das Ziel sein, wieder einmal in voller Aufstellung anzutreten, und die derzeit noch nicht vorliegende Konstanz für die zweite Saisonhälfte und dann auch die Playoffs zu finden.

Wir möchten uns bei den Wolfurtern für ein faires Derby bedanken und für das anschließende gemeinsame Ausklingen in der Hofsteighalle.

Danke an alle Feldkircher Fans, die ihren Weg nach Wolfurt gefunden und uns unterstützt haben! Wir laden euch alle dazu ein, uns am 12.Jänner beim nächsten Heimspiel in der Oberauhalle zu unterstützen!

Spielbericht

Unsere 1. Mannschaft, neu ausgestattet von Babolat