,

Tabellenplatz 4 nach dem 4:4 gegen Kärnten

Am 17. Februar spielten wir zuhause in der Oberauhalle das dritte Spiel der Rückrunde in der ersten Bundesliga gegen Kärnten. Mit einem 4:4-Endergebnis konnten wir uns einen Tabellenpunkt sichern, der uns weiter im Rennen um die oberen Playoffplätze hält.

Im zweiten Herrendoppel konnten wir durch Kilian und Aljosa, die ihr Spiel sehr souverän durchzogen, einen Matchgewinn verbuchen. Im ersten Doppel passte die Abstimmung leider nicht und unsere Paarung fand nicht wirklich ins Spiel.

Das Damendoppel Serena/Sabrina hatte zu Beginn ebenfalls Startschwierigkeiten, konnte das Match aber im dritten Satz gewinnen.

Michael, der leicht angeschlagen direkt aus Kazan zum Spiel kam, musste sich im ersten Herreneinzel klar geschlagen geben. Fabian konnte bis zur Mitte des zweiten Satzes im zweiten Herreneinzel gut mithalten, dann aber leider keinen dritten Satz mehr herausholen. Das dritte Herreneinzel ging in zwei Sätzen an uns, da Kilian seinem Gegner einfach fitnessmäßig und damit auch an Spielkonstanz überlegen war.

Nati fand dann nicht die richtige Dosis Risiko gegen ihre Gegnerin und musste sich in zwei Sätzen geschlagen geben. Das Unentschieden fixierten Urban und Sabrina im dritten Satz des Mixed, das sie mit lautstarker Unterstützung durch die Fans und das Team gewinnen konnten.

Das Spiel war insgesamt etwas verkrampft und man merkte beiden Mannschaften die Anspannung an.

Der Punktgewinn war sehr wichtig für uns, leider hat es zum Sieg dann nicht gereicht. Getrübt wurde die Freude über den Punktegewinn dadurch, dass Mödling - einer unserer direkten Konkurenten um die begehrten Playoffplätze - als erste Mannschaft in dieser Saison gegen Traun punkten und sogar gewinnen konnte.  

Wir bedanken uns wieder einmal für die tolle Unterstützung durch das Publikum und hoffen darauf, auch wieder viele Fans am 3.März um 15:00 in der Oberauhalle beim Heimspiel gegen Traun begrüßen zu dürfen.

Ergebnis im Detail

Das Spiel auf Youtube

Das Mixed konnte auf 4:4 ausgleichen und den so wichtigen Punkt retten.