,

Ein knappes 7:1

Mit dem 7:1 und somit 4. Sieg in in der 4. Runde ist unser Team nachwievor punktegleich mit Tabellenführer und Titelfavorit Kärnten. Trotz des am Ende klaren Ergebnisses waren alle Spiele äußerst knapp und heiß umkämpft, aber stets fair. Die großartige Unterstützung unseres Publikums war dabei sicher kein Nachteil!

Die beiden Herrendoppel konnten sich jeweils in der Verlängerung des zweiten Satzes durchsetzen. Leonie und Nathi konnten nach einem holprigen Start den 2. und 3. Satz für sich entscheiden. Die engste Partie des Tages lieferte Michi gegen Rüdiger Gnedt. Erst durch ein 6-Punkte-Finish konnte er 4 Matchbälle abwehren und das Spiel für sich entscheiden. Fabian konnte Markus Schaller in zwei Sätzen ganz knapp besiegen. Sabrina hatte im Dameneinzel nach drei Sätzen das Nachsehen, und Urban gewann seine zwei Sätze mit je zwei Punkten Unterschied. Im abschließenden Mixed konnten sich Leonie und Kilian wieder im Entscheidungssatz mit 2 Punkten Differenz durchsetzen.

Somit geht es am 10. Dezember auswärts im direkten Vergleich mit Kärnten um den Herbstmeister-Titel.

Spielbericht