,

Mit 5:3 Sieg in die Rückrunde gestartet

Holprig aber doch zufrieden begann die zweite Saisonhälfte in der 2. Bundesliga mit einem 5:3 Sieg gegen UBC Vorchdorf. Normalerweise sind wir in den Doppeldisziplinen zu favorisieren, aber diesmal starteten wir mit einem 2:1 Rückstand in die Einzelbewerbe.

Obwohl uns unser 1. Herrendoppel (Steurer/Turk Urban) gleich souverän in Führung brachte, konnten das Damendoppel (Herbst Natali /Ferner) und das 2. Herrendoppel (Wolf/Giesinger) jeweils Matchbälle nicht verwerten, weshalb wir nach den Doppelbewerben 1:2 in Rückstand geraten sind. In den Herreneinzelbewerben konnten wir unsere gewohnte Stärke ausspielen. Fabi gewann das 1. Herreneinzel nach gutem Spiel klar in zwei Sätzen. Urban konnte in seinem ersten Einzel in dieser Saison überzeugen, er setzte sich im dritten Satz durch. Im Dameneinzel fand Nati nie das richtige Mittel, gegen die ehemalige Staatsmeisterin Miriam Gruber und musste sich schlussendlich deutlich geschlagen geben. So stand es vor den abschließenden zwei Spielen 3:3. Im Mixeddoppel wiesen Daniel und Sabrina ihre Gegner klar in die Schranken. Nun lag es bei Michi den Sack zu zumachen. Er hatte, im dritten Herreneinzel, mehr als gewünscht um den Siegespunkt zu kämpfen.

In drei Wochen folgt eine Doppelauswärtsrunde gegen die Tabellenschlusslichter Klosterneuburg und Ohlsdorf. Wie wir aber wissen dürfen diese nicht unterschätzt werden. Wir werden also in Bestbesetzung antreten. Gleichzeitig hoffen wir aber wieder auf die Rückkehr unserer Mannschaftsstützen die verletzungs- und krankheitsbedingt ausgefallen sind.

Spielergebnisse