,

ÖBV Masters

Vergangenes Wochenende richtete der Badminton Club Montfort Feldkirch das ÖBV-Masters aus. Ziel der Änderungen in der A-Rangliste und dem neu wieder eingeführten  Masters war es, die Ranglistenserie qualitativ zu steigern. Es gab von Beginn an sehenswerte Begegnungen. Die Spiele wurden vom sechsköpfigen internationalen Schiedsrichter-Team unter der Leitung des Refree Michael Svoboda und den bei jedem Spiel eingesetzten Linienrichtern bestens geleitet. Bemerkenswert auch die Leistungen unserer Linienrichter, die teilweise mehrere Spiele in Folge auf dem Stuhl verbrachten.


Die Vorarlberger Spielerinnen und Spieler konnten ihren Heimvorteil nutzen. Mit drei Goldenen war der VBV der erfolgreichste Landesverband. Erfolgreichster Spieler war Rene Nichterwitz mit Siegen im Einzel und Doppel (mit Fabian Steuer). Im Dameneinzel konnte sich Tina Kodric durchsetzen. Das Damendoppel ging an Katrin Neudolt / Bianca  Schiester aus  Mödling. Das Mixed entschieden die Geschwister Anna und Paul Demmelmayer aus Graz für sich. Matjaz Adler, welcher für Feldkirch antritt, konnte gemeinsam mit seiner Partnerin Tina Kodric (Wolfurt) im Mixed den zweiten Platz erspielen.

Ein ausdrücklicher Dank ergeht hiermit an alle Helfer des BCM Feldkirch, ohne die die reibungslose Durchführung von der Organisation über den Aufbau bis hin zur Turnierleitung und Siegerehrung nicht möglich geweseen wäre.


Fotos:
https://www.dropbox.com/sh/lx5bkbqs56atgq2/AAA4M7nqSZyD-hyb-Eu7EIWGa?dl=0

Bericht ÖBV-Homepage
http://www.badminton.at/cont/extended.php?id=4337