> Zurück

Klare Partie für Wolfurt im Vorarlberg-Derby

04.03.2019

Am Samstag, den 2.März, spielten wir in der Oberauhalle gegen unsere vorarlbergerischen Liga-Konkurrenten aus Wolfurt. Schon bei einem Vergleich der derzeitigen Tabellenpositionen kam uns die definitive Außenseiterrolle zu. Zudem mussten wir auf fünf (!) Stammspieler verzichten, da Aljosa und Urban Turk verhindert waren, Michi und Sabrina verletzungsbedingt aussetzen mussten und Serena in der Slowakei bei einem internationalen Turnier im Einsatz war. Wolfurt fehlte ebenfalls die Nr. 1 im Einzel Leon Seiwald und Doppel-Spezialist Bajuk. 

Die Herrendoppel gingen, wie zu erwarten, sehr klar für die Wolfurter aus. Im ersten Doppel standen sich Andi Bittner/Julian Schmid und Kilian Meusburger/Rene Nichterwitz-Erath gegenüber, im zweiten Simon Bailoni/Luca Dobler und Matthias Bertsch/Jan Sedlmayr. Leider gelang es unseren neuen Doppel-Partnern nicht wirklich, ins Spiel zu kommen, da viele Basics nicht funktionieren wollten. Im Damendoppel spielten Leo und Nati gegen Wolfurts «Stammpaarung» Elisabeth Baldauf/Lena Kremmel. Die Feldkircher Damen hatten im zweiten Satz noch die Chance, das Spiel zu drehen, mussten sich schlussendlich aber doch geschlagen geben. Sie bescherten dem Publikum aber den längsten Ballwechsel des Tages, den sie für uns entscheiden konnten.


Das erste Herren-Einzel spielte Fabi gegen Kilian Meusburger, konnte aber leider nicht den verdienten Einzug in den Entscheidungssatz schaffen und verlor in zwei Sätzen. Das zweite Herreneinzel von Andi gegen Jan Sedlmayr ging ebenfalls in zwei Sätzen an Wolfurt, genauso wie das dritte Herreneinzel von Julian gegen Matthias Bertsch. Im Dameneinzel spielte Nati gegen Elisabeth Baldauf gut mit, musste sich der erfahreneren Wolfurter Spielerin aber in zwei Sätzen geschlagen geben.
Im abschließenden Mixed konnten Leo und Fabi die gegnerische Paarung Hagspiel/Nichterwitz gehörig unter Druck setzen, das 3-Satz-Spiel ging aber letztendlich auch auf das Konto der Gäste. 

Insgesamt sind wir natürlich ein wenig enttäuscht über das klare Ergebnis; aufgrund der Ausgangsposition ist es jedoch keine Überraschung.

 

Für die letzte reguläre Partie am 16.März in der Oberauhalle gilt es mehr Sicherheit in Schlägen und Taktik zu gewinnen, damit wir gut vorbereitet ins mittlere Playoff, welches Ende Monat beginnt, starten können.

 

Danke für die zahlreiche Unterstützung durch alle Feldkircher Fans und auch die gute Stimmung, zu der auch viele Wolfurter Fans beisteuerten. Wir freuen uns schon auf die nächste Heimpartie in zwei Wochen!