> Zurück

Bundesliga - Zwei Auswärtsniederlagen gegen Kärnten und Traun

27.01.2019

Am 26. und 27. Jänner spielten wir auswärts gegen ASKÖ Kelag Kärnten und ASKÖ Traun. Gegen die Fünftplatzierten (Kärnten) gelang uns fast ein Unentschieden (3:5), gegen Traun mussten wir uns klar mit 1:7 geschlagen geben. 

Am Samstag bescherten uns Urban und Aljosa im ersten Herrendoppel gleich den ersten Punkt. Das zweite Herrendoppel von Fabian und Julian ging leider in zwei Sätzen an unsere Gegner. Im Damendoppel sicherten uns Sabrina und Serena Punkt 2, indem sie mit druckvollem Spiel in zwei Sätzen gegen Ertl C. und Spasova gewannen. Das erste Herreneinzel bestritt nach dem verletzungsbedingtem Ausfall von Michi dieses Mal Fabi und konnte das Spiel bis 19:19 im dritten Satz ausgeglichen gestalten. Nach einer aus unserer Sicht eher unglücklichen Entscheidung hatte sein Gegner dann einen Matchball, den er dann auch verwertete. Im zweiten Herreneinzel konnte Aljosa gegen Philipp Drexler den ersten Satz gewinnen, schlussendlich setzte sich der Kärntner  im dritten Satz dann durch. Im Dameneinzel fand Nati nicht wirklich ins Spiel und musste sich geschlagen geben. Das dritte Herreneinzel spielte Julian gegen Ivancic, der Kärnten in zwei klaren Sätzen einen weiteren Punkt sicherte. Den dritten Punkt für Feldkirch holten Sabrina und Urban im abschließenden spannenden Mixeddoppel.

Am Sonntag mussten wir ohne Routinier Aljosa Turk auskommen, deshalb spielten Urban und Fabian das erste Doppel gegen Jürgen Koch und Peter Zauner. Sie machten es den Traunern nicht leicht, verloren aber dann 18:21 und 18:21. Im zweiten Doppel spielte Julian mit Bundesliga-Neuling Simon gegen das angriffsstarke Trauner Doppel Gnedt/Filimon, die sie im zweiten Satz mit mehr System und Mut mehr fordern konnten. Den Punkt für Feldkirch bescherte uns abermals das Damendoppel von Sabrina und Serena, die gegen Heidenreich und Constantinescu in drei starken Sätzen gewannen. In den folgenden Einzeln (Fabi gegen Wolfgang Gnedt, Julian gegen Collins Filimon, Luca gegen Kai Niederhuber und Nati gegen Lisa Heidenreich) fanden alle gut ins Spiel, mussten sich den überlegenen Traunern aber geschlagen geben. Das abschließende Mixed von Serena und Urban gegen Koch/Constantinescu ging nach vielen guten Ballwechseln auch in zwei Sätzen an Traun. 

Insgesamt sind wir zufrieden mit dem Wochenende, da wir unsere Individualleistungen seit den letzten Partien doch stark verbessern konnten . Leider wollte uns dann trotz gutem Spiel der eine oder andere Satz- oder Matchgewinn  nicht gelingen. Wir sind nach wie vor optimistisch, einen guten Saisonabschluss abzuliefern und uns dann in den Playoffs in bester Verfassung zu präsentieren. Das nächste Spiel wird das Derby gegen Wolfurt am 2.März in der Oberauhalle sein, wo wir wieder auf zahlreiche Feldkircher Unterstützung hoffen! 

 

Bereits zum zeiten Mal konnte Simon eine Talentprobe in der Bundesliga abgeben!