,

Publikumswürdige Begegnung gegen Traun

Am Samstag, den 13.Februar, spielten wir in der Oberauhalle vor versammeltem Live-Stream-Publikum gegen den ASKÖ Traun. In unserer Mannschaft fehlten Josip, Sabrina und Nati, aber dafür kam Michi Giesinger gleich in zwei Spielen wieder einmal zum Einsatz. Trotz dem klaren Ergebnis (1:7) konnten wir den Traunern doch einiges an Nerven abverlangen in insgesamt vier Drei-Satz-Partien.

Die beiden Herrendoppel von Fabian und Simon R. gegen Koch/Gnedt und Michi mit Simon B. gegen Filimon NIederhuber gingen wie zu erwarten relativ klar an die Trauner.

Den Punkt für Feldkirch holten Serena und Lena in einem Drei-Satz-Krimi gegen Ertl/Constantinescu, wo sie sich gegen als Youngsters gegen die Routiniers durchsetzen konnten.

Im ersten Herreneinzel sorgte Michi mit dem Gewinn des ersten Satzes für eine Überraschung, hatte dann aber in Satz 2 und 3 klar das Nachsehen gegen Wolfgang Gnedt. Das zweite Einzel von Fabian ging dann ebenfalls klar an Collins-Valentine Filimon. Das Dameneinzel war ein Walkover an Traun. Im dritten Herreneinzel gelang unserem Doppelspezialisten Simon B. gegen Kai Niederhuber beinahe der Spielgewinn und Punktgewinn für Feldkirch. Das Spiel ging letztendlich 14:21 21:11 und 16:21 an Niederhuber. Eine letzte Chance auf den Punktgewinn entstand nach gewonnenem ersten Satz durch Serena und Simon R. gegen Constantinescu/Koch. Leider gelang ihnen trotz aller Anstrengung im zweiten und dritten Satz der Spielgewinn nicht und der Spielstand von 1:7 war fix.

Insgesamt sind wir sehr zufrieden, wie wir uns präsentiert haben. Nach der Partie letztes Mal war es noch einmal eine deutliche Steigerung und wir konnten dieses Mal unsere Gegner doch etwas in Bedrängnis bringen. Schade war, dass wir nicht zusätzlich noch die Unterstützung vom Publikum hatten. So muss der Teamgeist derzeit ausreichen!

Wir freuen uns auf das nächste Spiel am 6. März gegen Wolfurt, wo es zum diesjährigen Ländle-Derby in der ersten Bundesliga kommt.

Spielbericht